Lichtsteine     Gemälde auf Leinwand    149 cm x 215 cm
W.K.Platzer
Was haben die Bilder “Lichtsteine” und “die 9zehnte” gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht allzuviel. Dennoch ist  das “9zehnte” durch eine komplizierte Weiterentwicklung und Überarbeitung aus dem Bild “Lichtsteine” entstanden. Bildwelten-Transfer. Was ist eigentlich ein Bild. Projektion, Imagination und subjektive Wahrnehmung? Neurologische Zusammenhänge in feinste Abstufungen liegen vor, werden untersucht lokalisiert und doch entzieht sich die visuelle Wahrnehmung an sich dem menschlichen Intellekt. Wo ist das Erinnerungsbild dieses mental-geistige Wunderding den abgelegt? Wo ist der psychisch-mentale 3D Projektor, wie funktioniert der? Black Box bis heute- darüber streiten noch immer die Fachleute. Jedenfalls Bilder transferieren ständig in uns und liefern Zeitverhältnisse tauchen auf und ein  in dem endlosen Strom des Geistes. Ein gemaltes Standbild führt über sich hinaus auch der Künstler der es wagt unbekannte neurologische Gebiete zu erforschen. Es bewegt und kann den Geist des Betrachters in die Tiefen archaische Urbilder führen. Das von Hand gemalte Bild mit seinen unterschiedlichsten Informationen als Spiegel des Geistes menschlicher Authentizität. Weltbilder, Ideologien, Revolutionen, Religionen , Wirtschaftsunternehmen  sind ohne Bilder nicht existent. “Das Firmenbild “, Logo  Markenzeichen-Design usw. Die bildende Kunst als Urheberin im Schattendasein gigantischer Bilderfluten des Films, Werbekampanien und Konsumwelten, wird zunehmend als ruhender Pol in aufgewühlten Zeiten wahrgenommen. Überarbeitung des Bildes  Lichtsteine in den Jahren 2013 - 17  Eitempera, Harzölfarbe,Acryl, Sand, Warum es bei der 9zehnten endet? Das wollte ich auch schon immer wissen und fragte mich oft als ich das Bild lange wirken ließ.
vorher nachher
die 9zehnte      149 cm x 125 cm